BARF

    • Wir wollen unseren Paco barfen - haben mit Teil-Barf angefangen und ihm morgens Fleisch bzw. Fleischknochen gegeben, abends gabs ein hochweriges Dosenfutter mit Hüttenkäse oder Ei... Jetzt wollen wir ganz umstellen.

      Wir haben einen Futterplan aufgestellt:

      17 Kg, mäßig aktiv

      Mo
      Morgens 250 g Fleisch
      Abends 100 g RFK + 100g Innereien

      Die
      Morgens 250 g Fleisch
      Abends 100 g RFK + 1 EI + Obst/Gemüse

      Mi
      Morgens 250 g Fleisch
      Abends 100g Innereien + Hüttenkäse

      Do
      Morgens 250 g Fleisch
      Abends 100g RFK + Hüttenkäse + Obst/Gemüse

      Fr
      Morgens 250 g Fleisch
      Abends 100 g Innereien + Obst/Gemüse

      Sa
      Morgens 100g RFK + 1 Ei
      Abends Nix

      So
      Morgens 500g Pansen
      Abends Nix

      Dazu 2-3 mal/Woche etwas Öl (Olivenöl o.ä.), als Leckerchen gibts ab und zu etwas Fisch oder Trockenfutter/Fleischwurst o.ä.

      Was sagt der Tierarzt hier zu diesem Futterplan? - Danke für Antworten und Anregungen...!
    • PodencoPaco schrieb:

      Wir wollen unseren Paco barfen - haben mit Teil-Barf angefangen und ihm morgens Fleisch bzw. Fleischknochen gegeben, abends gabs ein hochweriges Dosenfutter mit Hüttenkäse oder Ei... Jetzt wollen wir ganz umstellen.

      PodencoPaco schrieb:

      Was sagt der Tierarzt hier zu diesem Futterplan? - Danke für Antworten und Anregungen...!

      Das sieht doch schon ganz gut aus. Ein Verbesserungsvorschlag bezüglich Art und Menge der Zutaten finden Sie im Anhang.
    • Danke für die Antwort... Hab nur noch ein paar Fragen:

      1. Wozu sollten extra Einerschalen gefüttert werden? Reichen die RFK nicht als Calzium-Lieferant?
      2. Ist ein künstlicher Vitamin-Zusatz wirklich nötig? Reicht die Gabe von Obst/Gemüse nicht aus?
      3. Welchen Zweck sollen Kürbiskerne haben?